1. Damen gegen HSG Schaumburg-Nord

Starke Leistung trotz großer personeller Engpässe wird am Ende nicht belohnt!

Bad Nenndorf, 03.02.2018

Wir mussten gleich auf mehrere Spieler beim Auswärtsspiel in Schaumburg verzichten. Es fehlten gleich 5 Spielerinnen (Janina S., Franzi, Janica, Ruth und Filiz) und somit blieben lediglich 3 Rückraumspielerinnen übrig, die 60 Minuten Vollgas geben mussten.

Und trotzdem zeigten alle Spielerinnen eine starke Leistung, guten Zusammenhalt und Kampfgeist. Zur Halbzeit konnten wir sogar mit einem Tor in Führung gehen, wussten aber wie schwer die 2. Halbzeit konditionell werden sollte. Schaumburg ging schnell mit 5 Toren in Führung und wir schafften es uns erneut zurückzukämpfen. Gingen sogar wieder mit einem Tor in Führung, konnten dies aber nicht halten. Zudem kamen einige fragwürdige Entscheidungen dazu, die nicht unbedingt zu unserem Vorteil ausfielen.
Zu allem Übel fiel auch noch Vivi in der 2. HZ aus und verletzte sich am Fuß. Wir drücken die Daumen, dass du am Wochenende wieder fit bist.

Nach einer guten 1. Halbzeit mit toller Stimmung, verlief die 2.HZ in der Schaumburger Halle alles andere als sportlich. Wir mussten uns vielen beleidigenden Äußerungen und Gelächter bei Stürzen unserer Mannschaft stellen.
Wir bewiesen trotzdem starken Zusammenhalt und können viele positive Ansätze aus dem Spiel mitnehmen.

Endstand: 31:26