A- Mädchen gegen VfL Wittingen

Weibliche A-Jugend holt ersten Punkt in der Landesliga Süd

Am letzten Sonntag fuhr die weibliche A- Jugend nach Wittingen. Aufgrund der Tabellensituation (Wittingen 1. Platz- HSG letzter Platz) malte man sich nicht die besten Chancen aus. Hinzu kam, dass nur ein Auswechselspieler auf der Bank Platz nehmen konnte. „Kämpfen und das Beste aus der Situation machen“, lautete die Devise.

Die Partie gestaltete sich von Beginn an ausgeglichen. Die A- Mädels konnten mit starkem 1:1- Verhalten glänzen und die kleinste Lücke in der Wittinger Abwehr nutzen. Auch von den Außenpositionen kamen wir oftmals zum Torerfolg. Manjana hatte heute auf der Rechtsaußenposition einen guten Tag erwischt.

In der Abwehr stand vor allem der Mittelblock mit Theresa, Pia und Toni sehr gut. Im 1: 1 kam kaum eine Wittingerin durch zum Tor, dennoch mussten die Mädels einige Tore aus dem rechten Rückraum hinnehmen. Mit einem Tor Rückstand ging es dann in die Kabine (12:11).

Im zweiten Durchgang konnten die A- Mädels durch ihr gutes Stellungsspiel in der Abwehr einige leichte Tore durch den Gegenstoß erzielen. Im Angriff waren es dann die Rückraumspieler, die entweder zum Torerfolg kamen oder einen 7m herausholten, der im Anschluss verwandelt wurde.

In der letzten Phase der 2. Halbzeit war es dann regelrecht Pech, dass sie diesen Vorsprung nicht mit nach Hause nehmen konnten. Freie Würfe im Angriff, die nicht verwandelt wurden und dann zwei Gegentore, die eigentlich mit Abwurf geahndet werden mussten. Der Schiedsrichter musste aber leider allein das Spiel leiten, sodass ihm der Blick auf den Kreis eher schwer fiel.

Dennoch freuen sich die Trainer und die Mannschaft über eine tolle kämpferische Leistung, die endlich mit dem ersten Punkt belohnt wurde.

Endstand 22:22