Gastgeber mit besserem Ende für sich

Göttingen. Die SG Spanbeck/Billingshausen und die HSG Plesse-Hardenberg II haben in der Handball-Regionsoberliga der Männer den zweiten Sieg im zweiten Spiel eingefahren. Leidtragende Teams waren in den Derbys die Zweite des MTV Geismar und die HSG Göttingen.

HSG Plesse-Hardenberg II – HSG Göttingen 38:30 (21:15). Knapp 20 Minuten verlief die Partie ausgeglichen, dann zog Plesse-Hardenberg durch schnelle Gegenstöße davon. Von dem Pausenvorsprung zehrte die Heimsieben in der zweiten Hälfte. Göttingen spielte weiter munter mit und deckte die Abwehrschwächen der Gastgeber ein ums andere Mal auf. – Tore HSGPH: Kutz (7), Herale (7), Rassek (5), Albrecht (5), Hübner (5), Flechtner (5), Hungerland (3), Jung (1). – HSG: nicht gemeldet.

Quelle GT