HSG Göttingen gegen TuSpo Weende 23:21(10:9)

Göttinger Herren holen erste Punkte

Am vergangenen Sonntag bekam das Weender Publikum magere Handballkost zu sehen. Das Spiel gestaltete sich zu Angang sehr ausgeglichen. Technische Fehler gab es auf beiden Seiten, welche von der abwehrenden Mannschaft mit einfachen Kontertoren bestraft wurden. Beim 3:4 konnten die Göttinger erstmals in Führung gehen und  sich erst nach dem 4:4 zum 4:8 nach 20 Minuten absetzen. Bis zur Pause konnten die Weender wieder aufschließen und so ging es mit 9:10 in die Kabine.

Nach dem Pausentee erwischten die Göttinger den besseren Start und erarbeiteten sich wieder einen drei Tore Vorsprung (9:12). Im weiteren Verlauf ging es über 16:17 und 18:22 noch einmal in eine etwas spannendere Schlussphase, in der die Weender durch einen Siebenmeter auf 21:22 herankamen. Das Spiel endete mit 21:23 mit dem letzten Treffer durch unsere HSG.

 

Fazit: Die Mannschaft passte sich trotz personeller Überlegenheit dem Gegner an und war sich zu sicher, das Spiel zu gewinnen. Von 13 Gegenstößen konnten 5 verwertet werden. Alle drei HSG-Torhüter zeigten eine solide Leistung.

Es spielten:

J. Melchien (Tor), F. Herzberg (Tor), B. Reinhard (Tor), M. Uhde (1), H. Feine (1), M. Steguweit (1), K. Mußmann (2), S. Heber (7), L. Düerkop(1), M. Dreyer (1), H. Alexa (1), L. Buttaro (4), C. Metzlaff(4)

Mannschaftsverantwortlicher Niklas Endler