Herren HSG Göttingen II – HSG Rhumetal V

Uhde und Langer in spielerischer Torlaune

Uhde und Langer zeigen mit guter Leistung und einfachen Treffern, dass der Heimsieg eingefahren werden soll und geben die Route für ein bis zum Ende offenes Spiel vor. Die Gesamte Mannschaft packte in der Abwehr vernünftig zu. Somit wurden weniger einfache Tore durch die Gäste erzielt.

Vom Kreis gings auch

An diesem Samstag den 06.12.14 erwarteten die Göttinger ihre Gäste aus Katlenburg zur Revanche aus dem ersten Spiel. Von beginn an konnten die Göttinger den besseren Start aufweisen vom 1:0 und 1:1 konnte eine 5:1 Führung ausgebaut werden welche sich jedoch nach kurzer Zeit beim 5:5 aufgelöst hatte. Bis zur Pause musste nur noch der Ausgleich zum 6:6 und 7:7 hingenommen werden. Weiter lief es bis zum 15:10 gut für die Göttinger, jedoch wurde bis zur Pause noch etwas Ergebniskosmetik betrieben und so ging es mit 15:12 in die Kabine.

Die zweite Hälfte begann sehr ausgeglichen. Rhumetal kam jedoch besser ins Spiel und konnte sogar beim 18:19 in Führung gehen welche die Gastgeber sich wieder nach dem 19:20 hin zum 21:20 zurückholten. Mit Kampf und einfachen Toren konnte der Heimsieg von da an ungefährdet eingefahren werden.

Damit konnte die Heimdominanz gefestigt und das dritte von drei Heimspielen mit zwei Punkten belohnt werden.

Endstand 29:26 Halbzeit  15:12

HSG Göttingen II MV: J. Grothues, Tor: B. Reinhard, F. Herzberg, Feld: P. Biel(2), H. Alexa (1), L. Düerkop, M. Uhde (10), P. Langer (7/1), N. Endler (1/1), C. Metzlaff (5), J. Pape