HSG Göttingen –A- – HSG Northeim/Hammenstedt/Hillerse

Veröffentlicht am: 27. Februar 2011 Es ist immer wieder merkwürdig, dass die Jungs nicht in der Lage sind über einen größeren Zeitraum die Konzentration zu halten. Eben genau so begann die Partie. Konzentriert in der Abwehr und mit ordentlich herausgespielten Toren. 6:3 und 7:4 ist ein Einstieg in diese Partie wie sie gedacht war.

Doch plötzlich verhängen wieder Wolken den Himmel und jeder macht was er will. So ist es dann nicht erstaunlich, dass es wenige Minuten Später 7:7 stand. So sollte das Spiel weiterlaufen. Die Göttinger erarbeiteten sich einen 3 (teilweise 5) Tore Vorsprung und verschenkten diesen dann wieder. Die Gäste aus Northeim witterten Morgenluft und kämpften fröhlich weiter. So ist es dann auch nicht weiter verwunderlich, dass es in der 60. Minute plötzlich wieder “Ausgleich“ hieß. 36:36 war der Stand der Dinge. Wenigstens nach dem 37. Treffer stellten sich die Göttinger Jungs noch einmal konzentriert in die Abwehr und ließen den Ausgleich nicht mehr zu. Mit der in den letzten Wochen gezeigten Leistungen brauchen wir zu den besseren Mannschaften der Liga gar nicht erst fahren….

Endstand 37:36 Halbzeit 21:18
Tore HSG Göttingen: Cammans 8, Endler 7, Gockeln (TW), Grothues 7, Herzberg (TW), Hichert 2, Kleinert, Kretschmer, Langer 12, Walther 1