HSG- Herren gegen HSG Plesse-Hardenberg II 12:28 (5:8)

Gut mitgehalten gegen schnelle Gäste, bis zur Pause

Am vergangenen Sonntag hatten die Herren der HSG Göttingen einen weiteren schweren Gegner vor der Brust. Bis zum Ende der ersten Hälfte konnten sich die Gastgeber mit einer sicheren Abwehr und einigen Torhüterparaden mit 5:8  in die Pause begeben. Mangelware war wieder die Verwertung der Chancen.

Die zweite Hälfte zeigte ein deutlicheres Bild. Das Spiel wurde härter und die Gäste konnten ihre Führung ausbauen. Man merkte deutlich, dass die Konzentration gegen die schnellen Gegner nachließ und musste somit ein ums andere Mal einfache Tore hinnehmen. Zehn Minuten vor Schluss stand es 8:21, auch bis zum Abpfiff blieb es eine eindeutige Sache und somit wurde das Spiel mit 12:28 beendet.

Fazit: Voller Kader, dennnoch fehlende Sicherheit im Abschluss und zu einfache Ballverluste.

Im nächsten Spiel setzen die HSG Herren alles daran, die ersten Punkte in der Liga zu holen !

HSG Göttingen: A. Schießl(Tor), B. Reinhard(Tor), H. Alexa (2), S. Brandl (1), M. Dreyer, L. Düerkop, S. Heber, T. Marek, E. Peis(2), K. Mußmann (1), Steguweit (2), L. Thoemes, M. Uhde (2), C. Metzlaff (2)