HSG Plesse-Hardenberg – HSG Göttingen

Um 9:30uhr(!) traten wir in der Burgberghalle gegen die HSG Plesse- Hardenberg an. Dieses Spiel sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, da die Plesser Mädels sich einen guten 3. Platz bis jetzt herausgespielt hatten.

Zu Anfang der Partie gab es einen offenen Schlagabtausch. Zwar gingen die Göttinger Mädels mit 3:1 in Führung, doch die HSG Plesse- Hardenberg schlief nicht und glich zum 3:3 aus. In den folgenden Minuten konnte man sich nie richtig absetzen, dennoch spielten sich unsere Mädchen mit schönen Kombinationen im Angriff einen 4-Tore- Vorsprung zur Halbzeit aus (11:7).
In der Halbzeit wurde die gute Leistung gelobt, dennoch gefiel den Trainerinnen das Abwehrverhalten nicht so ganz. Hätten wir heute unsere Marie nicht im Tor gehabt, die einen super Tag erwischte, wäre der Halbzeitstand nicht viel knapper gewesen.

Wieder aufgetankt machte man die Fehler, welche sich in der Abwehr eingeschlichen hatten, nicht mehr und man konnte den Vorsprung in der Mitte der zweiten Halbzeit auf 10 Tore ausbauen. Nun konnten die Mädels aus Plesse leider nichts mehr an dem hohen Sieg der HSG Göttingen- Mädchen ändern (27:10).

Eine deutlicher Sieg, den man in der Höhe nicht erwartete. Nun schauen wir auf das Spiel nächste Woche gegen die JSG Münden/ Volkmarshausen, wo entschieden wird, welche Mannschaft als erstes in die Regionsliga einzieht.