LL-BS Frauen HSG Göttingen – Northeimer HC

HSG Göttingen baut Tabellenführung aus

Beide Mannschaften hatten sich viel vorgenommen. Die HSG Göttingen wollte die Tabellenführung verteidigen, der Northeimer HC wollte den Tabellenführer ärgern. So entwickelte sich eine kuriose Anfangsphase. Northeim ging 0:1 in Führung. Starke Abwehrreihen auf beiden Seiten verhinderten Tore. So stand es nach 5 Minuten gerade mal 2:1. Dann erkämpfte die HSG Göttingen einige Bälle und konnte erstmalig ihr Tempospiel aufziehen. Eine 10:6 Führung war die Folge. Hätten die Göttinger beim Blocken nicht noch einige Bälle ins Tor gelenkt, wäre der Vorsprung noch höher gewesen.

Kamen die Göttinger nicht über ihr Tempospiel zum Erfolg, spielten sie im Angriff ihre sichere Stoßphase. Jede sich bietende Lücke wurde genutzt und 1:1 durchgegangen. Konnten die Northeimer die Lücke schließen, wurde der Ball auf die Außen durchgespielt. Eine sichere Halbzeitführung war der erste Erfolg. Trainer Viebrans warnte aber sein Team in der Halbzeit. Northeim würde sicher nicht so einfach aufgeben, sondern bis zum Schluss feiten.

Der 5-6 Tore Abstand sollte bis Mitte der zweiten Halbzeit bestand haben. Es schien so, als ob bei den Northeimern ab der 50. Minute die Kraft ein wenig nach ließ. So baute die HSG Göttingen dank ihres Tempospiels die Führung teilweise auf 9 Tore aus. Zum Schluss beschränkten sich die Göttinger auf Ergebnishalten. Die Zuschauer bekamen viele Tore und ein faires Spiel zu sehen.

Endergebnis: 33:25 Halbzeit 15:10

HSG Göttingen: Rolof, Carolin (TW); Tischer, Vivien 4/2; Schmieding, Janina 2/1; Lieseberg, Marieke 2; Winters, Amelie; Voigt, Janica 11/3; Schmieding. Kimberly 2; Herbst, Saskia 3; Rösler, Michelle 1; Gräser, Franziska 3; Jansen, Lena 5