TSV Landolfshausen – HSG Göttingen II

Nach dem knappen Hinspielerfolg in dem die HSG zum Schluss den Sieg erringen konnte gab es nun die Möglichkeit zur Revanche für Landolfshausen. Spannender Schluss lässt knappes Endergebnis zu und führt zur Punkteteilung.

In einem ausgeglichenen Spiel übernahm Landolfshausen in der ersten Halbzeit die Dominanz und führte nach den Anfangsminuten zwischendurch mit 7:3, 8:4, 13:9, 14:10. Die HSG konnte jedoch immer wieder auf herankommen 8:7, 9:8, musste aber zur Pause ein 15:13 hinnehmen. Nach Wiederanpfiff konnte sich der Gastgeber mit 18:12, 20:14, 22:16, 25:18 absetzen.

Nach 45 Minuten des Spiels kam die HSG spät, aber mit Torerfolgen wieder besser ins Spiel und wurde durch mehrere Paraden des Torwarts im Spiel gehalten. Somit konnten die Göttinger beim 27:27 das erste mal wieder ausgleichen. Der Ausgleich führte noch einmal zu einer spannenden Schlussphase in der Landolfshausen noch einmal in Führung ging, dennoch konnte die HSG nochmal nachlegen und zum 28:28 das Endergebnis gleichstellen.

HSG Göttingen: H.Alexa, A. Burhenne (4), L. Düerkop, M. Uhde (1), J. Cammans (6), P. Langer (9), J. Grothues (8) im Tor J. Melchien und B. Reinhard