TSV Timmerlah – HSG Göttingen

Schwer erkämpfter Auswärtssieg

Nach drei wöchiger Spielpause fanden die Göttinger nur schwer ins Spiel. Sie führten zwar noch 5:8 in der 10 Minute, doch diesen Vorsprung konnten sie nicht halten. In der folgenden Spielphase gab es Situationen, die keiner so richtig verstehen konnte.

Die Gastgeberinnen bestraften diese Unsicherheiten der HSG sofort und gingen zur Halbzeit sogar in Führung. Auch eine zwischenzeitliche Auszeit von Trainer Viebrans brachte keine Verbesserung. Mit etwas hängenden Gesichtern ging es in der Halbzeitpause, dort wurden die Fehler besprochen. In der zweiten Halbzeit wandelte sich dann das Blatt. Die Mannschaft setze die Vorgaben um und nahm das Zepter wieder in die Hand. Schnelles Angriffsspiel und eine sichere Abwehr brachten eine schnelle 18:21 Führung. Diese Führung gaben die Göttinger auch nicht mehr aus der Hand.

 Endergebnis: 29:34 Halbzeit: 18:17

HSG Göttingen: Elkenz, Stephanie (TW); Seradj, Dariah (TW); Moews, Caroline (TW); Tischer, Vivien; Schmieding, Janina 10/5; Lieseberg, Marieke; Winters, Amelie 6; Voigt, Janica 6; Schmieding. Kimberly 9; Rösler, Michelle 2; Viebrans, Svenja; Gräser, Franziska 1; Möller, Franziska