TV Jahn Duderstadt – HSG Göttingen II

Damen unterliegen klar - ein Kurzbericht

Zunächst verlief das Spiel ausgeglichen. Bis zum 5:5 konnte die HSG Göttingen beim Favoriten mithalten. Während in der Deckung gut gearbeitet wurde, gab es im Angriff einige unnötige Ballverluste. Dadurch zog Duderstadt auf Grund mehrerer Tempo Gegenstöße auf 11:6 davon.

Auch in der zweiten Halbzeit war das Spiel der Duderstädterinnen schneller. Außerdem waren bei Duderstadt sechs Spielerinnen erfolgreich, während bei der HSG Göttingen nur Lambrecht und Lubsch trafen. So kam Duderstadt über 18:8, 22:10 und 26:11 zu einem klaren Sieg. Torschützinnen HSG Göttingen 2: Lambrecht 8, Lubsch 7 Zunächst verlief das Spiel ausgeglichen. Bis zum 5:5 konnte die HSG Göttingen beim Favoriten mithalten. Während in der Deckung gut gearbeitet wurde, gab es im Angriff einige unnötige Ballverluste. Dadurch zog Duderstadt auf Grund mehrerer Tempo Gegenstöße auf 11:6 davon. Auch in der zweiten Halbzeit war das Spiel der Duderstädterinnen schneller. Außerdem waren bei Duderstadt sechs Spielerinnen erfolgreich, während bei der HSG Göttingen nur Lambrecht und Lubsch trafen. So kam Duderstadt über 18:8, 22:10 und 26:11 zu einem klaren Sieg.